Domain-Verkäufe für Reiseveranstalter, Reisebüros und Touristiker
 
Ägypten-Expeditionen
Reisen nach Ägypten
 
  Ostsahara, Ägypten: Karawane Weisse Wüste - Panorama der Weissen Wüste   Ostsahara, Ägypten: Karawane Weisse Wüste - Kamelgruppe vor dem Panorama der Weissen Wüste
 
Ägypten ist ein Staat im nordöstlichen Afrika und grenzt im Norden an das Mittelmeer, im Osten an das Rote Meer, den Gaza-Streifen und Israel, im Westen an Libyen und im Süden an Sudan. Das Land ist ca. dreimal so groß wie Deutschland. Die Lebensader Ägyptens ist der Nil, dessen Quellfluss Kagera im Gebirgsland von Burundi entspringt und auf etwa 1.550 km Länge Ägypten von Süden nach Norden durchfließt, bevor er durch das 24.000 Quadratkilometer große Nildelta in das Mittelmeer mündet. Abgesehen von einigen Oasen und kleinen Häfen an den Küsten bieten allein sein Wasser und seine fruchtbaren Uferregionen die Grundlage für Anbau und Besiedlung. Diese Fläche macht etwa fünf Prozent des Territoriums aus.
 
Ostsahara, Ägypten: Expeditions-LWK zwischen Palmen im Bergtal   Ostsahara, Ägypten: Verzierungen an der Aussenmauer einer Pyramide
 
Bis ins 20. Jahrhundert hinein blieb die Libysche Wüste, auch Westliche Wüste genannt, ein weitgehend unerforschter weißer Fleck auf allen Landkarten. Lediglich einige Expeditionsreisen des Forschers Gerhard Rohlfs in den siebziger Jahren des 19. Jahrhundert gaben Aufschluss über Landschaftsformen, Entfernungen und Besonderheiten dieser Region. Die wenigen Bewohner, die sich in den Oasen angesiedelt haben, sind in der Hauptzahl Bauern, die seit Jahrhunderten Landwirtschaft betreiben und die Wüste als Bedrohung empfinden, sei es wegen des lebensfeindlichen Klimas oder auch aufgrund der Nomaden, die immer wieder überfallsartig auftauchten und den Sesshaften ihre schwer erarbeiteten Erträge raubten. Daher ist es verständlich, dass die Einwohner bis zum heutigen Tag wenig Lust verspüren, die Wüste zu erkunden und ihre sicheren Oasen zu verlassen. Erst die verstärkte Nachfrage aus dem touristischen Sektor hat einen bisher kleinen „Wüstentourismus“ erblühen lassen.
Die westlich des Nils gelegene Libysche Wüste, das Hauptzielgebiet auf unseren Ägypten-Expeditionen nimmt als weites, flaches Schichttafelland rund zwei Drittel der ägyptischen Staatsfläche ein. Vom Südwesten des ägyptischen Territoriums, wo der Djebel Uweinat ca. 1.900 m und das Gilf Kebir ca.1.000 m erreichen, fällt das Gebiet bis zum Nordosten des Landes ständig ab und endet in den tiefen Depressionen (bis zu 134 m unter dem Meeresspiegel) der Quattarah-Senke. Nubischer Sandstein prägt die südliche Westwüste zum größten Teil. Das Zentrum des Landes und der nördliche Landesteil werden von Kalksteinformationen geprägt. Das im Südwesten gelegene Massiv des Uweinat und des Gilf Kebir weisen auch vulkanische Gesteine auf. Im Übrigen unterbrechen nur einzelne Becken und Niederungen mit Oasen die von Norden nach Süden rund 1.000 km lange absolut wasser- und vegetationslose Sand- und Dünenlandschaft des „Großen Sandmeeres“. Im Gegensatz zur Libyschen Wüste wird die östlich des Nils gelegene Arabische Wüste von einem durch Wadis stark zerfurchten Gebirgszug beherrscht, der im Mittelabschnitt mehr als 2.000 m Höhe erreicht.
Entsprechend unterschiedlich sind auch die beiden Küstenbereiche Ägyptens: Vom Nildelta abgesehen, säumen meist flache Dünen die ägyptische Mittelmeerküste. Dagegen sind die Küstenbereiche am Roten Meer schroffer – die Gebirgszüge reichen häufig bis nahe an das Meer heran.
Ägypten liegt innerhalb des nordafrikanischen Trockengürtels mit sehr wenig Niederschlägen, sowie beträchtlichen saisonalen und täglichen Temperaturschwankungen. Lediglich an der Küste findet sich mediterranes Klima. Im Landesinneren hingegen herrscht kontinentales, heißes und trockenes Wüstenklima. Nachts kann es in den Wintermonaten (Ende November bis Anfang Februar) kalt bis sehr kalt sein (selten unter 0 °C). Es gibt kaum Niederschläge, aber bei anhaltenden Nordostwinden kann es feucht (Tau) werden. Es kommt nur selten zu richtigen Regenfällen, jedoch hin und wieder zu heftigen Staub- und Sandstürmen, gegen die es kaum Schutz gibt. Beste Reisezeit für unsere Expeditionen in die Westliche Wüste ist der Zeitraum von Oktober bis April.
 
aegypten-expeditionen.de informiert über Reiseangebote von GEO-TOURS.
 
Die nachfolgenden Links führen zu Tourenbeschreibungen, Fotos und weiteren Informationen
 

Afrika

             Nordafrika

Westafrika

Östliches Afrika

Zentrales Afrika

Sahara-West

Sahara-Ost

Benin

Äthiopien

Gabun

Algerien

Ägypten

Burkina Faso

Burundi

Kamerun

Marokko

Libyen

Gambia

Djibouti

Kongo

Mauretanien

Sudan

Ghana

Eritrea

São Tomé e Príncipe

Niger

 

Guinea

Kenia

Tschad / Tibesti

Tunesien

  Guinea Bissau

Ruanda

Zentralafrika

 

Kap Verde

Südsudan  

 

Liberia

Tanzania / Sansibar

 

Orient

Mali

Uganda

 

 

Senegal

   

 

Sierra Leone

   
 

Togo

   

 

Asien

Südliches Afrika

Arabische Halbinsel

Zentralasien

Südostasien  /  Indochina

 Nordasien / Russland

Angola

Jemen

Kasachstan

Indonesien

Karelien

Botswana

Oman

Kirgistan

Kambodscha

 

La Réunion

Saudi-Arabien

Mongolei / Gobi

Laos

Sibirien

Lesotho

VAE / Emirate

Tadschikistan

Malaysia

Altai

Madagaskar

 

Tibet

Myanmar

Baikal

Malawi

Vorderasien / Kaukasus

Usbekistan

Papua-Neuguinea

Jakutien

Mozambique

Armenien

 

Philippinen

Kamtschatka

Namibia

Aserbaidschan

Südasien / Himalaya

Südkorea

Tschukotka

Seychellen

Georgien

Bangladesch

Thailand

Südafrika

Iran

Bhutan

Vietnam

 

Zambia

Jordanien

Indien

West-Papua (Indonesien)

 

Zimbabwe

Türkei

Ladakh / Zanskar

   

 

Nepal

Ostasien

 
 

Pakistan

China / Taklamakan

 

 

Sri Lanka

Japan

 
   

Taiwan

     

Kalahari

Nahost

Mittelost

Fernost

Arktis

Namib

     

Europa

Skandinavien / Lappland

Nordeuropa / Baltikum

Osteuropa

Südosteuropa / Balkan

Westeuropa

Finnland

Estland / Lettland / Litauen

Rumänien

Albanien

Portugal

Norwegen / Spitzbergen

Grönland

Ukraine

Bulgarien

Azoren (Portugal)

Schweden

Irland

Griechenland

Madeira (Portugal)

Island

Kroatien

 
 

Montenegro

 
   

Ostseeraum

 

Mitteleuropa

Mittelmeerraum

Südeuropa / Kanaren

    Sardinien La Gomera
   

Zypern

Lanzarote
      Spanien
      Teneriffa

     

Südsee / Ozeanien

Nordamerika

Mittelamerika / Karibik

Südamerika

Antarktis / Südpolar

Australien / Westaustralien

Rocky Mountains

Antillen

Amazonien

 

Fidschi

Alaska

Belize

Anden / Patagonien

Spezialreisen

Neuseeland

Hawaii

Costa-Rica

Argentinien

Pionier-Expeditionen

Samoa

Kanada

DomRep

Bolivien

 
Tonga

Mexiko

El Salvador

Brasilien / Pantanal

 

Vanuatu

USA / Prärie

Guatemala

Chile / Atacama-Wüste

 
   

Honduras

Ecuador

 

Weltmeere

 

Kuba

Guyana

 

Atlantischer Ozean

 

Nicaragua

Kolumbien

 

Pazifischer Ozean

 

Panama

Paraguay

 

Indischer Ozean

   

Peru

 

   

Surinam

 

Mikronesien

   

Uruguay

 

Melanesien

   

Venezuela

 

Polynesien

       

GEO-TOURS  Bedeutende Zonen der Erde: Wüsten und Halbwüsten - Savannen und Steppen - Tropen - Taiga und Tundra - Polargebiete  Naturräume der Erde
Dominierende Landschaften: Fluss-Expeditionen - Hochgebirgstouren - Bergwandern - Insel-Expeditionen - Wildnis-Expeditionen -
Regenwald- und Urwaldreisen - Vulkan-Expeditionen - Wüsten-Expeditionen

Reiseformen:
Natur- und Aktivreisen - Expeditionen - Erlebnisreisen - Erkundungstouren / Entdeckerreisen - Safaris - Trekking - Wanderreisen - Abenteuerreisen
 
Reisethemen: 4x4-Expeditionen -
Abenteuer weltweit - Hundeschlitten-Touren - Meharees / Kameltouren - Tierbeobachtungen -
Winterreisen - Naturreisen - Kulturreisen - Studienreisen
- Expeditionskreuzfahrten
Fortbewegungsmittel:
Geländefahrzeuge / Allrad-LKWs
- Kamele / Dromedare - Fahrrad - Eisenbahn
Logistik-Service: Expeditionslogistik für Universitäten - Geographie-Exkursionen  Fotografie: Reisefotographie
 
Domain-Verkäufe: Länder-Domains - Reise-Domains

Copyright für Fotos, Layout, Text- und Tourenkonzeption:
GEO-TOURS Expeditionen und Erlebnisreisen sowie Kooperationspartner.

Stand: März 2016

Error Occurred While Processing Request

Error Occurred While Processing Request

Error Diagnostic Information

ODBC Error Code = 08004 (Data source rejected establishment of connection)

[Microsoft][ODBC Microsoft Access Driver] Zu viele Client-Tasks.

The error occurred while processing an element with a general identifier of (CFQUERY), occupying document position (5:1) to (5:50).

Date/Time: 07/01/16 01:06:48
Browser: CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/)
Remote Address: 23.20.10.29